Eine Schule mit Zaun!

Warum ist es im Massai-Gebiet von Ostafrika so wichtig, dass die Schule einen Zaun rundherum hat? fragten sich die Schüler und Schülerinnen der 2.Klassen. Father Patrick aus Kenia erklärte es ihnen: „Es kommt immer wieder vor, dass Kinder am Schulweg oder in der Schule von Wildtieren angegriffen werden. Darum hat unsere Schule einen Zaun und es ist auch ein Internat angeschlossen. Das ist besonders für die Kinder der Massai wichtig. Sie sind ein Hirtenvolk und ziehen immer mit ihren Herden herum. Die Kinder hätten sonst keine Chance, eine Schule zu besuchen! Schulbildung wird für diese Kinder aber immer wichtiger. Durch den Klimawandel vertrocknen viele Weideflächen und die Menschen werden in Zukunft nicht mehr als Viehzüchter überleben können. Sie müssen andere Berufe erlernen.“
Die Kinder der 2. Klassen wollen den Ausbau dieser Schule unterstützen. Sie haben ein Theaterstück einstudiert und es der ganzen Schule präsentiert. Sie meinen: „Zum Klimawandel tragen vor allem wir in den reicheren Ländern bei, aber die schlimmsten Auswirkungen hat er in Afrika. Da ist es nur gerecht, wenn wir ihnen unsere Hilfe anbieten.“
Am Schluss der Projektpräsentation gab es ein Quiz, bei dem sogar Simonas Oma mitmachte!