Waldexkursion

 Am 28.10 machten wir, die 3a Klasse, eine Waldexkursion nach Gunskirchen. Gustav Steinhuber und sein Kollege Christoph, den wir Chrisi nennen durften, erklärten uns einiges über den Wald. Dann durften wir uns zu zweit eine Bogensäge nehmen und die markierten kranken oder beschädigten Bäume umsägen. Chrisi zeigte uns, wie man einen Baum richtig fällt:
„Man muss eine Fällkerbe schneiden, das ist ein Keil, denn wird von der anderen Seite eingesägt bis nur noch ein Zentimeter hält. Dann muss man den Baum auf die Seite drücken, auf der sich der Keil befindet, sodass der Baum umfällt.“
Gustav entastete die Bäume und schnitt Stücke zu, damit man das Holz trocknen kann. Wir legten die zugeschnittenen Baumscheiter auf die Hecklade vom Traktor.
Zum Schluss machten wir ein Lagerfeuer und grillten Würstel. Als alle fertig waren mit dem Essen, machten wir ein kleines Wettspiel, bei dem man eine Schnur durchbrennen musste.
Dann mussten wir leider schon zum Bus und fuhren zurück zur Schule.
(Paul Lehner, 3a)