Die 4. Klassen verbrachten eine interessante Woche in der Bundeshauptstadt

Die Wienwoche der 4. Klassen

Im Heim war es schön und wir hatten unseren Spaß, denn die  Betten zu beziehen war für manche nicht gerade leicht. Doch nach einigen Versuchen und Ideen, gelang es nun doch.

Am Abend sahen wir uns ein tolles Eishockeyspiel an. Die Vienna Capitals gewannen  mit 4:0.

Am nächsten Tag waren wir im Parlament. Der Eingang ist sehr gut gesichert und wir mussten durch eine Sicherheitsschleuse gehen. Das Paralment sieht von außen fantastisch aus. Innen sahen wir den Raum, wo die Abgeordneten sitzen und wo man politische Sachen bespricht. Wir bekamen eine Führung. Wir gingen sogar durch die Säulenhalle, die recht groß war.

 Am Dienstag waren wir im Schloss Schönbrunn und dann im Tiergarten. Die Tiere waren sehr niedlich und cool!!  Am Nachmittag waren wir im Stephansdom.  Der Altar in der Mitte leuchtete wundervoll. Man sah viele Bilder an den Wänden und Fenstern. Es gab auch sehr viele Statuen.

 Am Mittwoch besuchten wir das Austria Stadion. Jemand erklärte uns alles, anschließend sahen wir uns das Museum an. Mittags gingen manche von uns ins Parlament, um eine Nationalratssitzung live zu erleben. Am Nachmittag besuchten wir in die Kaisergruft.  Am Abend  schauten wir uns den Film „Honig im Kopf“ an. Der Film war sehr traurig und fast alle haben geweint .

Am Donnerstag gingen wir in die Karlskirche und wir konnten bis in die Kuppel hinaufgehen. Später statteten wir dem Naschmarkt einen Besuch ab. Am Nachmittag fuhren  wir ins Planetarium und wir sahen unsere Galaxie, ein paar schliefen sogar. Am Abend zogen wir uns sehr schick für den Besuch des Musicals Marry Poppins an. Es gefiel uns allen sehr gut.

 

Am letzten Tag gingen wir zuerst ins Naturhistorische Museum.

Am Nachmittag fuhren wir ins ORF Studio. Wir hatten eine Führung und wir machten unseren eigenen Film.

Auf alle Fälle war die „Wienwoche“ die beste Woche, die wir je hatten.