Am Mittwoch, 6.5. fanden die ersten Kind-Eltern-Lehrer-Gespräche an unserer Schule statt. Diese Gespräche ersetzen in der NMS einen Sprechtag und dienen einer schulpartnerschaftlichen Zusammenarbeit. Die Mädchen und Burschen bekamen im Unterricht die Möglichkeit sich darauf vorzubereiten und ihr Persönlichkeitsprofil auszuarbeiten.

Für alle Beteiligten waren diese Gespräche "Neuland" und entsprechend gemischt waren die Gefühle am Anfang des Tages. Der Erfolg war so nicht zu erwarten! Eltern und LehrerInnen erlebten Kinder, die Top vorbereitet ihre Stärken und auch Schwächen darboten. "So habe ich mein Kind noch nie erlebt"; "mein Kind kann nach der Schrift sprechen"; "das hätte ich so nicht erwartet" waren nur einige der Aussagen der Eltern.

Sich darstellen, repräsentieren stellt eine wichtige Kompetenz dar. Die KEL-Gespräche sind eine gute Vorbereitung darauf.